Bedenkliche Maßnahmen

Dem medizinischen Erfolg der Therapie von Krebserkrankungen sind auch heute noch Grenzen gesetzt. Die manchmal scheinbare Perspektivlosigkeit der Erkrankung und die Not vieler Krebsbetroffener lockt eine Vielzahl zweifelhafter Anbieter an, die Patienten mit haltlosen Versprechen hinsichtlich der Behandlung oder auch der Vorbeugung von Krebs auszunehmen versuchen.

„Ärztliche Ratgeber“ und selbsternannte Heiler versuchen mit dubiosen Praktiken Patienten von Maßnahmen zu überzeugen, die die notwendigen Anforderungen an Qualität, Unbedenklichkeit und Wirksamkeit nicht erfüllen. Oft wird für solche Maßnahmen auch damit geworben, dass evtl. anstehende Operationen, Chemotherapien und/oder Bestrahlungen mit ihrer Hilfe hinausgeschoben oder gar vermieden werden können.

Die zeitliche Verzögerung einer gut erprobten, wissenschaftlich untermauerten Standardtherapie durch einen unangemessenen Behandlungsversuch mit fragwürdigen Methoden kann aber die Überlebenszeit und die Lebensqualität von Krebspatienten erheblich beeinträchtigen.

Zudem sind solche unseriösen Maßnahmen in der Regel überaus kostspielig und nicht selten werden hohe Vorauszahlungen verlangt.

Warnungen:

Warnungen vor gesundheitsgefährdenden Maßnahmen sind rot hinterlegt.

 

Hinweise:

Besondere Hinweise sind gelb umrahmt.

 

Tipps:

Spezielle Tipps sind durch einen grünen Rahmen gekennzeichnet.

 
Über uns Kontakt Impressum Datenschutz
Admin-Login