Ernährungsoptimierung

Ausgewogene Ernährung ist im Verlauf von Krebserkrankungen eine wesentliche Voraussetzung zur Aufrechterhaltung eines guten Allgemeinzustandes und der Lebensqualität.

Ein guter Ernährungszustand ermöglicht die optimale Durchführung von Standardtherapien und verbessert dadurch die Heilungschancen. Aus diesem Grund sollte die Ernährungsoptimierung bei Krebspatienten zentraler Bestandteil im Therapiekonzept sein.

© BIRGITH/PIXELIO.DE

Warnung:

Zu warnen ist vor sogenannten „Krebsdiäten“. Diese geben vor, verlässlich gegen Krebs vorzubeugen oder gar heilend wirksam zu sein. Für keine dieser Diäten wurde eine wissenschaftlich akzeptable, vorbeugende oder therapeutische Wirkung bewiesen. Viele dieser Diäten beeinträchtigen wegen der teilweise stark eingeschränkten Lebensmittelempfehlungen vielmehr die Lebensqualität der Betroffenen und können sogar Mangelerscheinungen hervorrufen.

Nähere Informationen zum Thema „ Ernährung bei Krebs“ finden Sie in der Broschüre „Mit Leib und Seele leben“, die Sie bei der Krebsgesellschaft NRW bestellen können.

Diese Website ist von der Stiftung Health On the Net zertifiziert. Klicken Sie hier, um dies zu überprüfen. Diese Website ist von der Stiftung Health On the Net zertifiziert.
Klicken Sie hier, um dies zu überprüfen

Letzte Aktualisierung: 27.03.2017 © Krebsgesellschaft NRW